Werden Heizungen mit fossilen Energien verboten?

Immer öfter berichten die Medien von Heizungsveboten. Viele Hauseigentümer, die fossilbetriebene Heizungen besitzen, sind deshalb immer mehr verunsichtert, speziell nach den Abstimmungsresultaten des neuen Energiegesetzes. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zur Heizungssanierung:

 

Gibt es in der Schweiz Verbote für Öl- oder Gasheizungen?

Nein. Entsprechende Bemühungen wurden bisher stets erfolgreich abgelehnt

 

Führen die geplanten MuKEN 2014 (Mustervorchriften der Kantone im Energiebereich) zum Verbot von Öl- oder Gasheizungen?

NEIN. Sollten die MuKEn umgesetzt werden, würden beim Ersatz von Öl- und Gasheizungen verschärfte Auflagen gelten. Die Umsetzung der MuKEN muss aber zuerst über eine Anpassung des Energiegesetztes oder über eine Verordnung erfolgen. Dies soll bis spätestens 2020 geschehen.

 

Was wird sich mit der Umsetzung der MuKEn ändern?

Sollten die MuKEN 2014 umgesetzt werden, wird der Öl- und Gas-Heizungsersatz für Wohnbauten mit Auflagen verbunden sein.

Ist ein Gebäude gut isoliert (Klassen A,B,C,D beim Gebäudeenergieausweis der Kantone; GEAK), darf "wie bis anhin" ohne Auflagen die alte Ölheizung durch eine moderne Ölbrennwertheizung ersetzt werden. Bei ungenügend isolierten Wohnobjekten müsste man nachisolieren (z.B. Fenster ersetzen) oder die Ölheizung mit erneuerbaren Energien, wie z.B. Sonnenkollektoren für die Warmwasseraufbereitung, kombinieren. Weitere Kombinationsmöglichkeiten sind im MuKEn-Leitfaden ersichtlich (unter heizoel.ch - Publikationen).

Fazit

Falls Ihre Heizung ins Alter (20 Jahre und mehr) gekommen ist und sowieso in nächster Zeit ersetzt werden muss, empfehlen wir einen baldigen Ersatz mt einer neuen, sparsamen Öl-Brennwert-Heizung. Somit können Sie in den nächsten 20 Jahren sorgenfrei in die Wärmezukunft blicken. Nur den Brenner zu ersetzen ist nicht wirklich empfehlenswert, da allfällig verschärfte Vorschriften (z.B. Luftreinhalte-Verordnung) zu einer Sanierungspflicht führen könnten und so der Brennerersatz nicht so lange wie gedacht genutzt werden kann.

Allfällige gesetzliche Auflagen würden einen späteren Ersatz des Heizsystems massiv verteuern. Es muss mit hohen Sanierungskosten (zusätzliche Aufwendungen von ca. 15000 Franken und mehr) gerechnet werden. Eine neue, effiziente Ölheizung ist bei uns für Fr. 13'990.00 exkl. MWST, zu haben (Basis Einfamilienhaus).

Wenn sie aber mit den Gedanken spielen, ihr Haus zu isolieren oder die Kombination Ihrer Ölheizung mit erneuerbarer Energie anstreben, können sie Ihre Heizungssanierung besonnen angehen und stehen nicht unter Zeitdruck.

 

Kostenlose Beratung und Förderbeiträge

Benötigen Sie eine kostenlose Beratung vor Ort! Kontaktieren Sie uns! Wir vereinbaren umgehend einen Termin mit Ihnen. Bleiben Sie beim bewährten Heizöl, stehen attraktive Förderbeiträge für Sie bereit. Wünschen Sie eine Offerte für eine neue kondensierende Ölheizung, dann füllen Sie bitte das Kontaktformular aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang